Stabilitätstraining

Verletzungen vorbeugen – bei Nachwuchs- und Profisportlern gibt es nichts Wichtigeres! Dazu dient sogenanntes Stabilitätstraining, also Übungen zur Stärkung der Stabilität, die in jede Trainingseinheit integriert werden sollten. Ob zum Muskelaufbau, zur Stärkung der Sprung- und Kniegelenke oder um Leistenproblemen vorzubeugen – es gibt viele Variationen, die auf jeden Teil des Körpers angewendet werden können.

In der folgenden Übung geht es darum, den Rumpf zu stabilisieren. Dabei begeben sich die Sportler zunächst in den Unterarmstütz oder Liegestütz. Wichtig ist, dabei darauf zu achten, dass der Körper in einer Linie ist, Rücken und Po angespannt sind und kein Hohlkreuz gemacht wird. Aus dieser Position werden nun abwechselnd langsam der linke und dann der rechte Arm in die Höhe genommen.

Weiterführende Links

Das könnte dich auch interessieren: Trainingstipp zur Verbesserung der Koordination

Erfahre hier mehr über das Coaching-Mobil, das deine Leistungen in den Bereichen Kondition, Koordination, Belastungsmanagement und Verletzungsprävention testet.

Sei immer auf dem Laufenden mit dem Turbo-Newsletter

 

 

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kommentar verfassen:

 
* Pflichtfelder