Kampf um die Spitze

Eine Eisarena, zwei Spieltage voller Spannung und Adrenalin, vier Eishockeymannschaften – das alles war am Samstag, 25.03.2017, und Sonntag, 26.03.2017, beim U19-Endturnier der Deutschen-Nachwuchs-Liga 2 im Eishockey in der EgeTrans Arena in Bietigheim-Bissingen geboten. Unter den teilnehmenden Mannschaften war neben dem EV Füssen, der EJ Kassel und dem ES Weißwasser auch das U19-Team des SC Bietigheim-Bissingen Steelers e. V. Die Heimmannschaft hatte sich in der laufenden Saison mit 22 Siegen in 28 Spielen gegen die Konkurrenz durchgesetzt und den Einzug in die Playoffs geschafft. Auch der SC Riessersee kam in den Playoffs nicht gegen die Bietigheim Steelers Youngsters an, sodass diese sich verdient bis ins U19-Endturnier spielten. In der letzten Saison mussten sich die Nachwuchstalente bereits im Viertelfinale der Playoffs geschlagen geben. Dieses Mal erreichten sie das Finale durch einen beeindruckenden 6:4-Sieg gegen den ES Weißwasser im Halbfinale am Samstagnachmittag vor knapp 500 Zuschauern. Gegner für das Spiel um die deutsche Meisterschaft am Sonntagnachmittag war der EV Füssen, der sich bereits am Samstagvormittag mit einem 6:2-Sieg gegen die EJ Kassel durchgesetzt hattte. Die Bietigheim Steelers Youngsters zeigten vor knapp 500 Zuschauern eine herausragende Teamleistung in einem hart umkämpften Spiel. Nichtsdestotrotz mussten sie sich am Ende dem EV Füssen mit 2:1 geschlagen geben. Somit krönt das U19-Team des SC Bietigheim-Bissingen Steelers e. V. seine grandiose Saison mit dem zweiten Platz in der Deutschen-Nachwuchs-Liga 2. „Die Jungs können wirklich stolz auf ihre Leistung und die gesamte Saison sein. Wir konnten uns im Vergleich zur letzten Saison weiter steigern. Der Gewinn der Vize-Meisterschaft zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und dient als Ansporn für die neue Saison“, sagt Rudolf Tomas, Trainer der U19-Mannschaft der Bietigheim Steelers.

Weiterführende Links

Das könnte dich auch interessieren: Dos und Don'ts beim Eishockey

Hier findest du weitere Informationen zur Porsche Jugendförderung bei den Bietigheim-Bissingen Steelers

 

 

Zurück zur Übersicht

Kommentare

Kommentar verfassen:

 
* Pflichtfelder